in Kürze

www.cultural-business.com

   


  für die Praxis aus der Praxis im Dialog im Link

In Kürze - eine Methode, mit der Sie Erfolg planen können.

im Kontakt

Impressum
...
Tipps

Zum Einstieg, eine kleine Provokation ...
Deutschland wird innerhalb der nächsten fünf Jahre kulturell verarmen, wenn Kulturschaffende und Kulturinstitutionen nicht lernen, Methoden der Betriebswirtschaft zu verwenden. Es bleiben wenige geförderte Institutionen übrig, und eine populistische Kulturlandschaft ohne inhaltlichen Tiefgang.
Ein Lösungsansatz ist die Projektmanagementmethode Cultural Business. Mit diesen Kernfragen erfahren Sie mehr:

-| warum? -| was ist es? -| wofür? -| für wen? -| wie -| wo erfahren Sie mehr?

  • Warum Cultural Business?
    • Die geringer werdende Staatliche Förderung und ein sich dramatisch änderndes Kommunikationsverhalten werden zu einer echten Bedrohung der kulturellen Vielfalt in Deutschland. Die aktive Vermarktung von Kulturprojekten kann es schaffen, auch für "abwegige" Themen in überschaubarem Maße Finanzmittel bereitzustellen.
      nach oben ^
  • Was ist Cultural Business?
    • Cultural Business ist eine Projektmanagementmethode innerhalb des Kulturmanagements.
      Ihr Hauptziel ist es, Kulturprojekte und -Institutionen kostendeckend zu vermarkten. Sie vereinigt praxisorientiert Methoden aus Betriebswirtschaft, Projektmanagement, Marketing und Gestaltung. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt insgesamt auf den Vermarktungsaspekten. Mit möglichst geringem finanziellen Aufwand wird eine professionelle und erfolgreiche Außenwirkung erzielt.
      nach oben ^
  • Wofür ist Cultural Business?
    • Die Erfolgschancen des jeweiligen Kulturprojektes werden schon in einem frühen Stadium klar erkennbar.
    • Projekte können so vermarktet und dargestellt werden, dass auch die Kosten für die Themen eingespielt werden, für die auf den ersten Blick das öffentliche Interesse gering erscheint.
      nach oben ^
  • Für wen ist Cultural Business?
    • Geisteswissenschaftler und Kulturinstitutionen, die über keine oder wenig finanzielle Mittel verfügen können über eine geschickte Projektplanung manche Projektideen umsetzen, die zunächst nicht finanzierbar erscheinen.
      nach oben ^
  • Wie funktioniert Cultural Business?
    • Zunächst wird eine Projektidee nach verschiedenen Kriterien (Finanzierbarkeit, Vermarktungspotential, Kostendeckung) auf ihre Machbarkeit überprüft. Hat sie sich im ersten Ansatz als nicht machbar erwiesen, so ist sie so lange zu verändern, bis sie der Prüfung standhält.
    • In einem Projektplan können dann die wesentlichen Eckpunkte des Projektes dargestellt werden.
    • Nun wird die Projektplanung in den einzelnen Themenblöcken Steuerung, Vermarktung und Produktion detailliert. Beleuchtet die Steuerung Aspekte, wie Zeitplanung, Kostenpläne, Erfolgsfaktoren, so werden in der Vermarktung die Marktchancen, Sponsorenakquise genauso berücksichtigt wie die entsprechende Werbe- und Kommunikationsstrategie. Im Baustein Produktion werden hauptsächlich die für die Vermarktung erforderlichen Werbematerialien entwickelt. Hier fließen dann wesentliche Elementeaus dem Grafikdesign ein in Verbindung mit Gestaltungsvorlagen in MSWord und MSPowerPoint.
    • Dabei empfiehlt es sich, diese Themenblöcke im Rahmen eines Projektteams annähernd gleichzeitig anzugehen. Mit der daraus entstehenden Projektorganisation kann das Projekt dann auch realisiert werden.
      nach oben ^
  • Wo erfahren Sie mehr über Cultural Business?
    Schrittweise wird eine Vielzahl von Informationsmedien entstehen:
    • Das Anwenderbuch Cultural Business - Kultur mit Gewinn vermittelt die Grundlagen der Methode und gibt erste Anregungen für die Praxis.
    • Die Werbefibel 2009/2010 ermöglicht ihnen eine wirkungsvolle Werbung für Ihr Projekt mit einem Budget unter 50 €.
    • Die(se) Website wird kontinuierliche weiterentwickelt und hat den Anspruch Inhalte der Bücher zu ergänzen und die Gestaltungsvorlagen zum Download zu Verfügung zu stellen. Dabei ist jeder Nutzer eingeladen das enthaltene Informationsangebot gemeinsam mit dem Redaktionsteam zu verbessern.
    • Der Newsletter Neulichkeiten gibt immer wieder neue Anregungen und weist auf Aktualisierungen der Website hin für die Praxis aus der Praxis.
    • Ein Blog als Plattform für den Dialog zwischen en Anwendern ist ebenfalls geplant.
    • Cultural Business Life erleben können Sie einmal im Jahr als Teilnehmer der Sommerakademie. Sie findet jährlich bundesweit an wechselnden Orten statt (2005, 2006,2008 in Bonn) . Als Teilnehmer können Sie sich genauso bewerben wie als gastgebende Kulturinstitution für die nächste Sommerakademie.
    • Lernmodule im Rahmen der neuen BA- und Masterstudiengänge
      nach oben ^

Lernmodule Cultural Business - Wie können Universitäten Schlüsselqualifikationen anbieten?
-| Im Rahmen der Hochschulreform wird es immer schwieriger für Universitäten den Studenten Schlüsselqualifikationen zu bieten. Dies ist häufig mit großem organisatorischen und finanziellen Aufwand verbunden. Die Inhalte von Cultural Business wurden so aufbereitet, dass Lerninhalte in Form eines einfachen Lehrauftrages von den Hochschulen "eingekauft" werden können. Für die Stundenten heißt dies: So erwerben im Laufe ihres Studiums bereits studienbegleitend eine gewisse "Berufserfahrung" in Projektmanagent, Kostenrechnung und Werbung. Hier ein kurzer Überblick über die Module. Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf Anfrage. Nutzen Sie die Möglichkeit zu einem kostenlosen Beratungsgespräch.

  • Einführungsmodul: Learner
    • 15 Lerneinheiten à 2 Wochenstunden
    • Grundlagen zu Projektmanagement, Kostenrechnung und Werbung bei Kulturprojekten
    • Leistungsnachweis: Einstündige Klausur
  • Modul 1: Member
    • Dreieinhalbtägiges Intensivseminar, als Teammitglied einer Abteilung
    • Arbeit in einer virtuellen Firma: praktischer Einsatz der Instrumente, Arbeit in Teams
    • Leistungsnachweis: Abschlusspräsentation des Teams auf Basis des gemeinsam erarbeiteten Businessplans.
  • Modul 2: Professional
    • Seminar Selbstführung als Grundvoraussetzung: drei eintägige Seminareinheiten mit Grundlagenvermittlung und Übungen zu Kommunikation, Führung und Selbstführung
    • Dreieinhalbtägiges Intensivseminar, als Leiter einer Abteilung
    • Arbeit in einer virtuellen Firma: praktischer Einsatz der Instrumente, Arbeit in Teams
    • Leistungsnachweis: Abschlusspräsentation des Teams auf Basis des gemeinsam erarbeiteten Businessplans. Prüfung durch den Dozenten mit einer einstündigen schriftlichen Klausur (Entwicklung eines Projektplans) und einem anschließenden einstündigen Interview zu Teamführung und Projektrisiken.
  • Langzeitausbildung: Instructor
    • In Planung in Absprache mit den Hochschulen als "Train-the-Trainer"-Einheit.
-| Nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter   mail@cultural-business.com oder informieren Sie sich auf unserer Hochschulseite.

nach oben ^




Das Buch "Cultural Business - Kultur mit Gewinn"
- wie erhalten Sie eine praxisorientierte Zusammenfassung aus Betriebswirtschaft, Projektmanagement und Grafikdesign für den Kulturbereich?
-| Das Buch ist die inhaltliche und "theoretische" Grundlage für die Methode Cultural Business. Es ist ab sofort im Buchhandel bzw. über "Books on Demand" online bestellbar:

- Paperback, 140 Seiten, 15,50 EUR
-
ISBN 978-3-8370-0487-8, 140 Seiten,

Diese Website enthält ergänzenden Informationen und die im Buch näher beschriebenen Kalkulations- und Gestaltungsvorlagen.

-| Ziele -| Zielgruppe -| Anwendernutzen -| Leseprobe

Ziele – das wird erreicht
Ziel dieses Buches ist es, Wege aufzuzeigen, wie trotz jährlich sinkender (staatlicher) Kulturausgaben die kulturelle Vielfalt in Deutschland erhalten werden kann:
- Die Wirtschaftlichkeit und Effizienz von Kulturprojekten wird gesteigert.
- Neue Budgetquellen werden erschlossen.
- Mit wenigen Hilfsmitteln wird eine Öffentlichkeit / Zielgruppe erreicht.

Zielgruppe – diese Leser sollen erreicht werden
Dieses Buch wendet sich an jeden Geisteswissenschaftler, der ein Kulturprojekt (und sei es „nur“ ein Förderantrag auf Forschungsgelder) erfolgreich und wirtschaftlich umsetzen will. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – nur der Wille, aus Sicht der klassischen Geisteswissenschaften ungewöhnliche Wege zu gehen.

Nutzen für den Anwender – das werden Sie erhalten
Faustregeln und Tipps aus 12 Jahren Berufspraxis, die sich bewährt haben, werden vermittelt – mit Konzentration auf das wesentliche, ohne große theoretische Ableitungen. Dies umfasst
- Basiswissen zur Projektdurchführung, Budgetüberwachung und Kommunikation;
- Projekte zeitlich, finanziell und gemäß der Konzeption fertig zu stellen;
- Bewertungskriterien für den wirtschaftlichen Projekterfolg zu gewinnen;
- Drittmittel durch klare Projektierung einzuwerben;
- Sponsoren zu akquirieren;
- Situation des Projektes objektiv zu beurteilen;
- einfache Instrumente für die Eigenanalyse an die Hand zu bekommen;
- Gestaltungsvorlagen;
- Checklisten.

nach oben ^


Die Werbefibel 2009/2010 - Wie bewerben Sie Ihr Projekt mit einem Budget unter 50 €?
-| Die Werbefibel zeigt Ihnen, wie Sie fast ohne Budget und Marketingwissen erfolgreich für Ihr Kulturprojekt werben:
- Die Ansprachekette zeigt, wie Sie die Medien am geschicktestens miteinander kombinieren.
- Anhand von typischen Szenarien werden Sie durch Ihre Werbemaßnahme begleitet.
- Steckbriefe erläutern die nützlichsten Werbemedien und Werkzeuge für den Kulturbereich.
- Mit den Checklisten im Anhang werden Sie bei Ihrem Projekt nichts Wesentliches vergessen.

Entstanden aus einem Seminar an der Bonner Universität ist dieses Buch der "lebende" Beweis dafür, wie Sie mit wenig Budget viel(e) erreichen.
Es ist ab sofort im Buchhandel erhältlich bzw. über "Books on Demand" online bestellbar:

Paperback, 92 Seiten,
ISBN 978-3-8370-5667-9
€ 9,00 (inkl. MwSt.)

-| Pressemitteilung
-| Artikel in der Bonner Universitätszeitschrift "Forsch" (November 2008)
-| mehr
nach oben ^




-| Newsletter

Grundlagenwissen? erhalten Sie im Buch
-| mehr

Eigene Anregungen?
hier geht´s zum Blog.

-| mehr

 


unsere Partner:

    

 

 

 
copyright Christian Dingenotto 2007