www.cultural-business.com 


  im Kontakt

Impressum

in Kürze für die Praxis aus der Praxis im Dialog im Link

Cultural ~ Business - Kultur mit Gewinn
Neulichkeiten III - Ihr Newsletter zur Kulturvermarktung

Cultural Business ist eine Projektmanagementmethode innerhalb des Kulturmanagements.
Ihr Hauptziel ist es, Kulturprojekte und -Institutionen kostendeckend zu vermarkten. -| mehr

Das wichtigste zuerst - das Buch Cultural Business ist da. Mit den erforderlichen Grundlagen, Hintergründen und Kalkulationsbeispielen, die "langlebigere" Ergänzung zu unserer Website.
Außerdem geht´s weiter mit dem Thema Kostendeckung. Ausgerechnet Kostendeckung? Ja. Denn die entscheidet, ob sie ihr Projekt auch wirklich realisieren können, bzw. ob, sie sich Folgeprojekte überhaupt noch leisten können, wenn ihr aktuelles schon bereits rote Zahlen schreibt.
Abschließend noch ein kurzer Hinweis zur neuen Veranstaltungsreihe "Projektstammtisch Cultural Business". Der erste startete am 17.11.2007 in Göttingen.
Und auch diesmal freue ich mich auf Ihre Anregungen. Denn auch für diesen Newsletter gilt das gleiche wie für die Website: Sie ist nur so gut wie die Anregungen, die Sie uns per mail senden (Betreff: "Anregung") geben.

Viel Spaß und guten Umsatz ;-)

Ihr Christian Dingenotto


Für die Praxis - Womit Sie rechnen können II

Projektplanung heißt im wesentlichen die Zahlen im Griff haben. Hier ein Überblick darüber, was sie bei einer Projektsteuerung mit einberechnen sollten:

Mit den oberen nicht verlinkten Themen haben wir uns bereits in den letzten Neulichkeiten beschäftigt. Jetzt steigen wir noch tiefer ein. Das rechnet sich - Sie werden sehen.
-|
mehr


Für die Praxis - das Buch zur Site

Lassen wir mal einen der "Erstleser" zu Wort kommen: "Ein Parforceritt durch Marketing, Textver- und bearbeitung, Layout, Projektarbeit, Team-Buildung, Finanzierungsstrategien und das alles locker und knackig formuliert mit einprägsamen Beispielen und web-based-learning-Angeboten (na ja, jedenfalls einer Menge Material zum Ausprobieren)." Eine andere Leserin nennt es "ein Kochbuch mit vielen praktischen Rezepten zu Projektvermarktung und- Durchführung", und was meinen Sie?
-|
mehr


Im Dialog - Projektstammtisch

Mit dem Projektstammtisch ist es möglich, auch über die Sommerakademie hinaus Projekte im "geschützten" Rahmen vorzustellen und zu diskutieren. Die Stammtische bieten eine Mischung aus neuen Anregungen, Impulsvorträgen und Foren zur Vorstellung und Diskussion des eigenen Projektes. Sie finden vierteljährlich bis auf Weiteres in Göttingen statt. Der nächste Termin ist der 26.01.2008.
Sie möchten teilnehmen? Dann schicken Sie uns eine Mail (Anmeldung erforderlich).

-|
mehr


Im Link - Studienbrief "Kultur & Marketing"

Mit Schweizer Post Ein kleiner Klick für Sie ein großer Schritt für Ihr Marketing-Wissen? Die Schweizer Post bietet kostenlose online Kurse zum Marketing. Naturgemäß liegt der Schwerpunkt auf den Portointensiven Methoden wie Werbebriefe, etc. Unter dem Namen DirectPoint sind diese Informationen zugänglich, und auch der Newsletter ist empfehlenswert und alles andere als Eigenwerbung der Schweizer Post.
-|
mehr

 

Inhalt

für die Praxis: Womit Sie rechnen können II.

Es geht weiter mit unseren Tipps, damit Projekte nicht unberechenbar werden. Das Zauberwort heißt Kostendeckung. Ich kann nur die Kosten decken, die ich auch kenne. Das istnicht immer so einfach, wie es klingt, und auch Kostendeckungslücken können schnell zu Schwarzen Löchern werden.
-| mehr

für die Praxis: Das Buch zur Website "Cultural Business - Kultur mit Gewinn"

Da fehlt doch was, mögen manche User der Website bisher gedacht haben. Wo sind die Hintergründe und Zusammenhänge zu den Links und Tools auf der Website? Sie hatten Recht. Das Buch schließt nun diese Lücke.
-| mehr

im Dialog: Projektstammtisch

Wenn Sie über Kulturprojekte mit Gleichgesinnten in einer vertrauensvollen Athmosphäre diskutieren wollen, so haben sie bei den Projektstammtischen die Möglichkeit dazu. Der Erste findet am 17.11.2007 in Göttingen statt.
-| mehr 

im Link: Direkt- und Dialogmarketing Schweizer Post

Eigentlich nicht für die Zielgruppe Geisteswissenschaftler entwickelt, ist diese Site dennoch für mich eine der besten Einführungen in das sogenannte Direkt- oder Dialogmarketing. Für Kulturvermarkter immer dann wichtig, wenn es um Ausstellungseinladungen, Werbebriefe an Sponsoren, etc. geht. Denn auch Portokosten müssen sich rechnen.
-| mehr


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
copyright Christian Dingenotto 2007